Verkehrszeichen 274-110 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 110 km/h

  • Material: Aluminium
  • Bauart: Flachform 2 oder 3 mm, Randform oder Alform
  • Reflektierende Folie: Reflexionsklasse RA1, RA2 oder RA3
  • Maße: 420, 600 oder 750 mm Durchmesser (Ø)
  • Sinnbild einseitig, Rückseite grau lackiert in RAL 7043
  • Verkehrsschilder gemäß StVO & VzKat
  • Lieferung mit RAL- & CE- Gütezeichen

Produktbeschreibung:

Das Verkehrszeichen 274-110 „Zulässige Höchstgeschwindigkeit 110 km/h“ ist ein rundes Verkehrsschild (Ronde) mit rotem Rand und weißem Grund. Die mittig angebrachte schwarze Zahl Einhundertzehn steht für die erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

Bedeutung: Das Gebots- bzw. Verbotszeichen 274-110 untersagt jedem, der ein Fahrzeug führt, schneller als 110 Stundenkilometer zu fahren.

Einsatz: Das Zeichen 274-110 schreibt eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h vor. Es gehört zu den sogenannten Streckenverboten und steht damit in der Regel nur dort, wo Gefahrzeichen oder Leiteinrichtungen nicht ausreichen würden, um eine angepasste Fahrweise zu erreichen. Es kann in bestimmten Situationen (s. VwV-StVO) mit Gefahrenzeichen sowie Zusatzzeichen kombiniert werden. VZ 274-110 soll so angebracht werden, dass es selbst bei ungünstigen Sichtverhältnissen frühzeitig erkennbar ist. Hierfür reichen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen 200 Meter als Vorlauf aus. Auf Autobahnen empfiehlt es sich in der Regel, das Zeichen nach 1 km zu wiederholen. Grundsätzlich sollten die Geschwindigkeitsvorgaben nicht zu häufig gewechselt werden.

Besonderheit: Detaillierte Regelungen zum Einsatz von Zeichen 274 finden sich in den Verwaltungsvorschriften zur StVO.

VZ 274-110 Zulässige Höchstgeschwindigkeit 110 km/h im Überblick:

  • Das maximale Fahrtempo von 110 km/h darf nicht überschritten werden
  • Bei Anbringung einen Vorlauf von 200 Metern zum Risikoabschnitt einhalten
  • Auf Autobahnen Wiederholung nach 1 km empfohlen
Weitere Infos
Auswahl zurücksetzen
1. Bauart
2. Größe
3. Reflektierende Folie
4. Lochung zur Schellenmontage