Verkehrszeichen 273 Verbot des Unterschreitens des angegebenen Mindestabstandes

  • Material: Aluminium
  • Bauart: Flachform 2 oder 3 mm, Randform oder Alform
  • Reflektierende Folie: Reflexionsklasse RA1, RA2 oder RA3
  • Maße: 600 oder 750 mm Durchmesser (Ø)
  • Sinnbild einseitig, Rückseite grau lackiert in RAL 7043
  • Verkehrsschilder gemäß StVO & VzKat
  • Lieferung mit RAL- & CE- Gütezeichen

Produktbeschreibung:

Das Verkehrszeichen 273 „Verbot des Unterschreitens des angegebenen Mindestabstandes“ ist ein Verbotsschild in runder Form (Ronde) mit roter Umrandung. Auf der weißen Mitte sind als Sinnbild zwei hintereinanderfahrende LKW zu sehen, darüber steht der einzuhaltende Wert in Metern.

Bedeutung: Zeichen 273 verbietet Fahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen und Zugmaschinen, näher als jeweils angegeben an ein vorausfahrendes gleiches Fahrzeug heranzufahren. Diese Vorschrift gilt nicht für PKW und Busse.

Einsatz: VZ 273 untersagt es schweren Kraftfahrzeugen gleicher Art, den angegebenen Mindestabstand zueinander zu unterschreiten. Das Vorschriftzeichen 273 steht in der Regel vor Brücken oder sonstigen Bauwerken, bei denen es zu einer Überlastung durch mehrere schwere, dicht hintereinanderfahrende LKW kommen kann. Auch vor Tunneln kann das Zeichen angebracht werden, wenn darin aus Sicherheitsgründen ein Mindestabstand nötig ist. Meist wird die Länge der Strecke durch ein Zusatzzeichen angegeben.

VZ 273 Verbot des Unterschreitens des angegebenen Mindestabstandes im Überblick:

  • Schwere Fahrzeuge dürfen den angegebenen Mindestabstand zueinander nicht unterschreiten
  • Einsatz häufig vor Brücken oder Tunneln
  • Angabe der Streckenlänge auf Zusatzzeichen üblich
Weitere Infos
Auswahl zurücksetzen
1. Bauart
2. Reflektierende Folie
3. Größe
4. Lochung zur Schellenmontage
5.