Verkehrszeichen 242.1-40 Beginn/Ende einer Fußgängerzone, doppelseitig (Rückseite Z 242.2)

  • Material: Aluminium
  • Bauart: Flachform 2 mm
  • Reflektierende Folie: Reflexionsklasse RA1, RA2 oder RA3
  • Maße: 600 x 600 mm (HxB)
  • Sinnbild doppelseitig
  • Verkehrsschilder gemäß StVO & VzKat
  • Lieferung mit RAL- & CE- Gütezeichen

Produktbeschreibung:

Das Verkehrszeichen 242.1-40 „Beginn/Ende einer Fußgängerzone, doppelseitig (Rückseite Z 242.2)“ ist ein zweiseitiges Verkehrsschild in quadratischer Form. Es zeigt auf der weißgrundigen Vorderseite das blaue Vorschriftzeichen 239 „Gehweg“ in Kombination mit dem Schriftzug „ZONE“. Auf der Rückseite befindet sich das gleiche Sinnbild in Grau auf Weiß. Es wird diagonal von rechts oben nach links unten durch fünf schwarze Linien durchgestrichen (VZ 242.2 – Ende einer Fußgängerzone).

Bedeutung: Auf seiner Vorderseite schreibt das Verkehrsschild 242.1-40 den Beginn einer Fußgängerzone vor. Ab hier ist die Nutzung nur Fußgängern erlaubt und anderen Verkehrsarten verboten. Auf der Rückseite dieses Schilds zeigt das Zeichen 242.2 das Ende der Fußgängerzone an.

Einsatz: Die Vorderseite von VZ 242.1-40 kennzeichnet einen Fußgängerbereich innerorts an allen befahrbaren Zugängen. Außer Fußgängern sind die sonstigen Verkehrsarten ausgeschlossen. Es können weitere Verkehrsteilnehmer durch Zusatzzeichen erlaubt werden, beispielsweise „Lieferverkehr frei“. Sie sollen den Fußgängerverkehr jedoch nicht gefährden oder behindern. Die Schildrückseite 242.2 StVO signalisiert Fußgängern das Ende einer Fußgängerzone überall dort, wo es zu ihrer Sicherheit erforderlich ist. Das Vorschriftzeichen 242.2 wird nur eingesetzt, wenn die Grenze eines Fußgängerbereichs nicht unmissverständlich erkennbar ist.

Besonderheiten: Eine Fußgängerzone ist laut StVO § 45 Absatz 1b einvernehmlich zwischen Straßenverkehrsbehörde und Kommune festzulegen.

Varianten: Dieses Verkehrsschild bieten wir jeweils auch in einseitiger Ausführung an.

VZ 242.1-40 Beginn/Ende einer Fußgängerzone, doppelseitig (Rückseite Z 242.2) im Überblick:

  • Die Schildvorderseite schreibt den Beginn einer Fußgängerzone vor
  • Nutzung nur durch Fußgänger bei Verbot für andere Verkehrsarten
  • Die Schildrückseite signalisiert das Ende einer Fußgängerzone dort, wo es die Sicherheit der Fußgänger erfordert
Weitere Infos
Auswahl zurücksetzen
1. Bauart
2. Reflektierende Folie