PREMARK® Viaxi® Primer

  • für thermoplastische Markierungen PREMARK®
  • Hersteller: GEVEKO
  • 2-Komponenten-Primer zur Vorbehandlung des Untergrundes
  • geeignet für Beton und Naturstein
  • Gebindegrößen: 380 ml & 3,5 kg
  • reicht für eine Fläche von ca. 3 m² & 18 m²
  • 380 ml Gebindegröße mit Dispenser auftragbar, bitte separat bestellen

Produktbeschreibung:

Der PREMARK® Viaxi® Primer eignet sich für das dauerhafte Verkleben von thermoplastischen Dauermarkierungen auf Beton und Naturstein.

Böden wie Beton und Naturstein gestalten das Aufbrennen von Dauermarkierungen häufig sehr schwierig und haften dabei nicht so gut. Doch dieses Problem löst der PREMARK® Viaxi® Primer: Durch die hochwertigen Klebstoffe bietet er einen perfekten Haftgrund. Der 2-Komponenten-Primer wurde dabei speziell auf die PREMARK® Bodenmarkierungen abgestimmt. Für Asphaltböden empfehlen wir Ihnen unseren Thermo-Primer.

Wie verwende ich den PREMARK® Viaxi® Primer?

380 ml Viaxi® Primer: Mithilfe eines Dispensers wird der Primer aufgetragen. Für den gleichmäßigen Auftrag empfehlen wir Ihnen unsere Dispenser-Kartuschenpistole.

3,5 kg Viaxi® Primer: Zu Anfang müssen die 2 Eimer-Inhalte miteinander vermischt werden. Schütten Sie dafür Komponente B (kleinerer Eimer) in Komponente A (größerer Eimer). Anschließend füllen Sie das Gemisch in einen dritten Behälter (kein Kunststoffeimer, sollte hitzebeständig bis 180° sein) und vermischen dieses gründlich. Im Anschluss mit einer harten Walze auf den Boden auftragen.

Verwenden Sie ca. 200 ml Viaxi® Primer pro m².

Anschließend brennen Sie nur noch die Thermomarkierung auf den Untergrund auf. Fertig!

Bitte beachten Sie folgendes bei der Verwendung:

  • Staub, Schmutz und Unreinheiten sollten vollständig entfernt sein: Reinigung mit unserem Südharzer-Besen
  • dass die Markierung innerhalb von 2 Stunden nach Aufbringung des Primers aufgebrannt werden muss
  • im Winter schneller als im Sommer
  • bevor Sie den fertig markierten Bereich wieder freigeben, warten Sie mindestens eine Stunde
  • gerade in Bereichen mit schwerem, abbiegendem oder wendendem Verkehr, ist besondere Vorsicht geboten
  • im Bereich von Fußgängerverkehr ist das Abkühlen des Thermoplastiks ausreichend
  • bei Pflaster achten Sie bitte besonders darauf, dass die Pflastersteine eng zusammen liegen
Weitere Infos
Auswahl zurücksetzen
1. Inhalt